Vom Angebot zum Haus

1. Angebot

Sind Sie an einem konkreten Kostenvoranschlag interessiert? Kontaktieren Sie unsere Verkaufsabteilung oder senden Sie uns Ihre Projektunterlagen (Geschosspläne möglichst 1:100, Schnitte und Ansichten, ggf. Statik, Bauortangabe) per Post oder E-Mail zu. 

 

2. Auftrag

Nach Einigung über den Leistungsumfang, auch mit Decken, Treppen und Balkonen, wird eine Auftragsbestätigung von beiden Parteien unterschrieben. Sie enthält detaillierte Konditionen zum Bauvorhaben.

Für die Auftragsabwicklung benötigen wir von Ihnen folgende Projektunterlagen:

  • Grundriss mit allen erforderlichen Maßangaben, z. B. Tür- und Fensteröffnungen, Platzierung der Öffnungen, Brüstungshöhen
  • Höhenschnitt mit vollständigen Angaben zu Geschosshöhen, Fußbodenaufbau usw.
  • Ansichten
  • Elektroplanung mit DIN-gerechter Bemaßung
  • Lageplan mit Kranstellplatz
  • Statik für Leichtbetonelemente
  • Binderplan vom Dachstuhlhersteller, Trauf- bzw. Dachdetails 
  • Wegbeschreibung zur Baustelle.

Nach Abgabe dieser Unterlagen sind Änderungen möglichst zu vermeiden, da dadurch die Liefertermine verschoben werden können. 

 

3. Statik

Das Projekt wird nun, bei Erfordernis und gegen Aufpreis, an eines unserer Partner-Ingenieurbüros übergeben. 

4. Fertigteilplanung

Wenn die Architektenzeichnungen, Statik und Hausplanung abgeschlossen sind, beginnt in der Technischen Abteilung die Werksplanung der Elemente.

5. Projektabnahme und Freigabe zur Produktion

Sie und/oder Ihr Architekt erhalten nun die Detailzeichnungen zur Abnahme. Ist diese erfolgt, werden die Herstellungsprozess- und Montagepläne ausgefertigt und das Projekt erhält die Produktionsfreigabe.

Zum Schluss erfolgt eine automatische Nachkalkulation des Projektes bis Elementniveau gemäß Mengenliste aus dem Zeichenprogramm (CAD bzw. ALLPLAN).

6. Produktion

Am Tag der Produktion werden alle Details in Form gebracht. Dies geschieht individuell von Element zu Element. Nach dem Guss härten die Bauteile bis zum nächsten Tag in der Form aus, um dann ins Außenlager gebracht werden zu können.

7. Lagerung

Hier müssen die Elemente weitere 7 Tage abbinden und trocknen. Danach ist die erforderliche Rohdichte erreicht, um auf die Baustelle transportiert und montiert werden zu können. 

8. Transport und Montage

  • KG Montage

Die fertigen Elemente werden durch unsere beauftragten Firmen mit Spezialtrailern ausgeliefert.

Gehört die Montage zu unserem Leistungsumfang, wird sie von speziell geschulten Nachunternehmern durchgeführt.